Technology Park Heidelberg: Life Science Accelerator-Teams belegen ersten und zweiten Platz des Hightech-Award CyberOne

Home  >>  News  >>  Technology Park Heidelberg: Life Science Accelerator-Teams belegen ersten und zweiten Platz des Hightech-Award CyberOne

Technology Park Heidelberg: Life Science Accelerator-Teams belegen ersten und zweiten Platz des Hightech-Award CyberOne

On November 15, 2017, Posted by , In News,Press Releases, With Kommentare deaktiviert für Technology Park Heidelberg: Life Science Accelerator-Teams belegen ersten und zweiten Platz des Hightech-Award CyberOne

Life Science Accelerator-Teams belegen ersten und zweiten Platz des Hightech-Award CyberOne


Gewinner CyberOne (Bild: Eva-Maria Markutzik)

Am Montagabend wurde der Hightech-Preis CyberOne im Europapark Rust verliehen. Der Preis zählt zu den begehrtesten Auszeichnungen des Landes Baden-Württemberg für Hightech-Gründer. Zwei der vom Life Science Accelerator geförderten Teams überzeugten die Jury mit Idee und Konzept.

Aucteq von der Hochschule Mannheim belegte Platz eins in der Kategorie „Biowissenschaften und Gesundheitswesen“. Das junge Unternehmen entwickelte für die Züchtung von Zellkulturen ein Gefäß, das sich mit dem Wachstum der Zellen erweitern kann. Damit erleichtern sie Biologen die Züchtung und senken die Gefahr der Kontamination. Als erstplatziertes Unternehmen in seiner Kategorie konnte sich Aucteq 10 000 Euro Preisgeld sichern.

Heideltec der Uni Heidelberg errang mit der Idee zu „Gummibärchen statt Spritzen“ in der gleichen Kategorie Platz zwei. Mit ihrer Erfindung eines neuartigen, liposomalen Matrixsystems müssen Wirkstoffe zukünftig nicht mehr per Spritze verabreicht werden, sondern können einfach – zum Beispiel in Form von Gummibärchen – gegessen werden.

Wir gratulieren den Gewinnern des CyberOne Award! 


Life Science Accelerator

Der Life Science Accelerator Baden-Württemberg mit den Schwerpunkten Biotechnologie, Pharma und Medizintechnologie unterstützt wissenschaftliche und technologische Startups in Baden-Württemberg. Er entstand durch das gemeinsame Engagement der Technologiepark Heidelberg GmbH, des Heidelberg Startup Partners e.V., der Wirtschafts- und Strukturförderung der Stadt Mannheim als Geschäftsstelle des MAFINEX Gründerverbund e.V. und der gemeinnützigen Stiftung für Medizininnovationen Tübingen. Der Life Science Accelerator Baden-Württemberg wird unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Baden-Württemberg.

Weitere Informationen: http://lifescience-bw.de/

Hier gibt es die originale Pressemitteilung

Comments are closed.